Mit der Ausbildung zur Vyana Yogatherapeut*in erweiterst du dein Wissen in allen wichtigen Bereichen der integrativen Yogatherapie sowie der Buddhistischen und westlichen Psychologie. Neben einer umfangreichen Praxis lernst du die Kunst der Meditation und der Achtsamkeit kennen und anzuwenden.

Diese Ausbildung wird sich auf jeden Aspekt deines Lebens auswirken.
Auch hier trägt die Verbindung von fundiertem Wissen aus östlicher und westlicher Wissenschaft und Psychologie zum einmaligen Konzept bei. Der Mensch wird als Einheit betrachtet – Körper, Seele und Geist mit allen „Emotionspaketen“ werden in das yogatherapeutische Konzept ganzheitlich eingebunden.
Kommunikation mit zielgerichteten Methoden, Stärkung der Persönlichkeit sowie neue und erweiterte therapeutische Techniken bringen dir bei, aus deiner inneren Intelligenz und Stärke heraus im Hier und Jetzt zu SEIN. Gleichzeitig lernst du ganz in deinen eigenen Yoga Stil einzutauchen und in deinen individuellen Yoga Moves, deinen Ausdruck zu finden. Als integrative Vyana Yogatherapeut*in lernst du die verschiedenen Yogarichtungen, Schemata und Methoden sowohl körpertherapeutisch als auch psychotherapeutisch anzuwenden.

Die Grundlage aller Module bildet die Buddhistische Psychologie in Kombination mit westlichen psychotherapeutischen Elementen und Verfahren. Der Unterrichtsstil ist erlebnisorientiert, das heißt du erlebst die heilsame Wirkung der integrativen Yogatherapie, die Kunst der Meditation, die Buddhistische Geistesschulung, die Entspannungstechniken, Visualisierungen, Energiearbeit als eine innere Reise zu deinen Stärken. Medizinische Grundlagen und moderne neurobiologische Erkenntnisse ergänzen alle Module und liefern ein notwendiges zeitgemäßes Hintergrundwissen. Das erlebte Wissen wird durch fundierte Skripts und Vorträge gefestigt und erweitert.

Die Ausbildung zur Vyana Yogatherapeut*in wird von Nicole Kohl geleitet. Sie erlernte Vyana Yoga bei Karin Kipper und unterstützte sie seitdem als Dozentin bei den Ausbildungen. Ihre Kompetenzen als Dozentin reichen von der Grundausbildung bis zur Buddhistische Psychologie sowie Kindertherapie.

Die Ausbildung zur Vyana Yogatherapeut*in ist für dich das Richtige, wenn du:

  • Yogatherapeut*in werden möchtest
  • deine Kenntnisse der Yogatherapie sowie der Buddhistischen und westlichen Psychologie auf fachlicher und methodischer Ebene vertiefen und erweitern möchtest
  • Grundlagen der Emotions- und Neurowissenschaften erlernen möchtest, um zu ergründen und zu verstehen, wie unser Denken und Fühlen funktioniert.
  • lernen möchtest, therapeutische Settings zu gestalten und auf die individuellen Bedürfnisse deiner Teilnehmer/Klienten einzugehen
  • die Kunst der Meditation und der Achtsamkeit lernen möchtest
  • vielfältige traditionsübergreifende und therapeutische Yogarichtungen kennen lernen möchtest
  • eine innere Reise beginnen möchtest, um deine innere Intelligenz, deine Stärken und deine Schönheit zu entdecken
  • die Sehnsucht hast, zu wachsen und das zu werden, was du wirklich sein kannst